Mein Geschenk für dich

Bald ist die „Mondserie“ fertig geschrieben. Als Autorin frage ich mich natürlich, was kommt danach? Werde ich euch auch mit dem nächsten Buch begeistern können?

Manchmal wünsche ich mir, ich könnte in eure Köpfe hineinschauen. Am liebsten wäre ich dabei, während ihr lest, würde gerne mitfiebern, während ihr umblättert, ob es euch fesselt oder ob ihr gähnt …

Tja, das ist nicht möglich. Und aus Sicht des Datenschutzes ist es auch nicht erwünscht. Trotzdem habe ich in den letzten Wochen darüber nachgedacht, wie ich mehr über euch erfahre. Der erste Schritt ist der Kontakt. Egal ob Facebook, meine Internetseite, Newsletter … ohne Kontakt läuft es nicht.

Und deshalb habe ich jetzt all meine Kanäle besser miteinander vernetzt. In meinen E-Books gibt es eine Kontakt-Seite, auf der alle Orte mit Link aufgelistet sind, wo man mich finden kann.

Hier auf der Webseite gibt es unten im Footer die Möglichkeit, meinen Newsletter zu abonnieren und auf einen der Buttons zu klicken, die euch zu Facebook, Instagram, Twitter oder sogar Youtube führen (der Kanal ist noch leer, ich gebe es zu).

Talk to me!

Man kann euch in verschiedene Gruppen einteilen, ihr Lieben: Es gibt die, die wirklich alles kommentieren, was ich so von mir gebe. Das sind die Leser, bei denen ich das Gefühl habe, sie am besten zu kennen. Oft schnacken wir auf FB und diskutieren. Dann gibt es die Ruhigeren, die auch alles aufmerksam lesen, aber höchstens mal ein „Gefällt mir“ da lassen. Und es gibt die Schweigsamen, die gerne lesen, aber nie piep sagen.

Grundsätzlich verstehe ich das. Ich sage auch oft nix auf FB, es hängt immer vom Beitrag oder der Seite ab.  Wenn ich z.B. eine PR-Seite abonniert habe (Weiterbildung ist alles), dann kommentiere ich dort nicht. Bei Autoren schreibe ich häufiger.

Trotzdem würde ich mir auch von den Ruhigeren unter euch wünschen, dass sie ab und an mal von sich hören lassen – egal auf welchem Weg. Für mich ist es wichtig zu wissen, für wen ich schreibe. Es motiviert mich und es hilft mir dabei, den richtigen Ton zu finden.

Club der Mondsüchtigen / kostenloses Geschenk

Ein Teil meiner „Kontaktstrategie“ zu euch ist mein Newsletter. Ich habe den Club der Mondsüchtigen gegründet. Hier kann ich dich ganz konkret ansprechen, meine Ideen mit dir teilen und mir unterhaltsame Aktionen ausdenken.

Und meine erste Tat ist, dass ich dir ein E-Book schenke. Kurz vor Himbeermond schrieb ich meinen ersten und einzigen Thriller. Ich habe ihn wieder vom Markt genommen, weil damals das Cover nicht ansprechend war, der Titel mies und das Ding lief nicht. Für passionierte Thriller-Leser ist er außerdem zu unblutig.

Als „Mella Dumont“ kann ich ihn nicht veröffentlichen, dann würde ich ganz viele von euch enttäuschen, die ein Fantasy-Buch von mir erwarten. Aber verschenken, kostenlos und unverbindlich, das geht. Lange lag er in der Schublade, aber jetzt habe ich ihm ein hübsches Kleid geschenkt, ihn neu als E-Book gesetzt und auf meine Goodie-Seite hochgeladen. Und viele von euch, die den Thriller in den letzten Tagen gelesen haben, waren sehr glücklich über die Geschichte – vielleicht ja du auch?

Wenn ja, dann abonniere meinen Newsletter. Es ist ganz easy, eintragen, Mail bestätigen (wichtig, die landet manchmal im Spam, ggf. musst du sie suchen), und dann kommt automatisch eine Willkommensnachricht mit dem Link zu meiner Goodie-Seite und dem Passwort. Und da ich jetzt eine Newsletter-Software benutze, die auch Spaß macht (an Mailchimp bin ich verzweifelt), sollte es auch häufiger Post von mir geben.

Bleibt mir, dir viel Spaß beim Lesen zu wünschen!

Ich freue mich auf dich!

Deine Mella

2017-01-04T10:42:13+00:00